Mit vielfältigen Aktivitäten rund ums Rad soll die Sicherheit im Straßenverkehr und das Radfahren im Schul- und Freizeitbereich noch attraktiver gemacht werden.

Reparaturset der Schule ausleihen

Sollte euer Drahtesel einmal defekt sein oder einen Platten haben, dann könnt ihr euch bei Herrn Metschurat (neben dem Sekretariat) melden und das schuleigene Fahrrad-Reparaturset ausleihen.
Es besteht aus einem umfangreichen Werkzeugkoffer, einer Luftpumpe und einem Fahrradhalter.

Dieses Reparaturset wurde vom örtlichen Fahrradhändler "Erlebnis Fahrrad" (Inh. Ronny Konczak) gespendet.

Der Förderkreis organisiert und betreut einmal pro Schuljahr eine kostenlose Fahrradwerkstatt und ein Fahrradturnier. Mit Hilfe des ADAC wird für die Schülerinnen und Schüler ein Fahrradturnier durchgeführt. Auf einem ca. 200 m langen Parcours mit acht Aufgaben können die Kinder spielerisch wichtige Fahrtechniken einüben, die sie im Straßenverkehr beherrschen müssen. 
Zu Beginn werden die Fahrräder auf Verkehrssicherheit überprüft. Nach einer „Probefahrt“  wurden die verschiedenen Aufgaben gewertet.  Zum Abschluss fand die Siegerehrung statt. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern, die an dem Turnier teilgenommen haben, für Ihre tollen Leistungen.

Bei der  „Fahrradwerkstatt“ hatten Schüler der Klasse 4 bis 6 der Wilhelm-Ganzhorn-Schule an einem Samstag   Gelegenheit, ihre Räder von Fahrradspezialisten inspizieren und reparieren zu lassen. Die Zweiradmechaniker Markus Jäck, Hobby-Bastler Stephan Reule und der ehemalige Schüler Jascha Hermus nahmen sich den Problemen der jungen Radler ehrenamtlich an. Um 14 Uhr begann die Aktion und die Experten hatten alle Hände voll zu tun; im Schulhof trafen je nach vereinbarter Zeit die Schüler mit den unterschiedlichsten Fahrrädern ein.  Defekte Klingeln, abgenutzte Bremsbeläge oder kaputte Bremszüge, nicht funktionierende Beleuchtung, herunterspringende Ketten  –  es wurde alles auf Vordermann gebracht. Bei manchem Rad funktionierte die Gangschaltung nicht mehr so wie sie sollte, die Fachleute zogen neue Züge ein und stellten das Steuerlager ein. Danach wurden  noch die Ketten neu geschmiert und die Reifen aufgepumpt. Zum Abschluss wurden fehlende Reflektoren angebracht.   Nach drei Stunden waren alle Fahrräder repariert und zahlreiche Schüler freuten sich über ihre funktionierenden Räder.

Das örtliche Fahrradgeschäft  „Erlebnis Fahrrad“ stellte nicht nur das Material für die Reparaturen zur Verfügung sondern spendete der Schule auch einen großen Werkzeugkoffer samt Fahrradreparatur-ständer und zahlreichen Fahrradhelmen. Hierfür herzlichen Dank an Ronny Konzack für die großzügige Spende.

Im Rahmen unseres Fahrradaktionstags informieren wir über die Wichtigkeit eines passenden Fahrradhelms. 
Nachfolgend der Kinospot zur Radhelm-Kampagne "Schütze Dein BESTES."  

Nehmt euch 1 Min Zeit und schaut euch das Video an!